Lesung

VorLeseLiebe

VorLeseLiebe - www.jonnastruwe.de/aktuelles/ #vorleseliebe #autorinnenlesung

Ich lese wahnsinnig gerne vor. Sommers. Winters. Drinnen. Draußen. Daheim. Als Gast. Und nicht nur meine Kinder meinen: Du liest so schön!

„Wann kommst du wieder?“, fragte ein Mädchen bei meiner vorletzten Lesung in Berlin. Da hätte ich am liebsten geantwortet: Morgen!

Es war zu spüren, wie sehr die Kinder in der Corona-Zeit Veranstaltungen vermisst hatten. Ich wurde umarmt, mit Bildern überschüttet und mit spontanen kleinen Basteleien gerührt.

Gelesen hatte ich aus meinem Vorlesebuch „Die kleine Omi“ und ich liebe jedes Mal die Fragen und Gespräche, die sich daraus ergeben. In Berlin redeten und lachten wir über Schimpfwörter damals und heute, übers Streiten und Versöhnen. Manche Kinder fassen schnell Vertrauen, so wie ein Mädchen, das erzählte:

„Morgen gehe ich mit dem Papa in den Baumarkt und da kaufen wir Haken und eine Klobrille, weil in seiner neuen Wohnung gibt es nur Fußboden.“

Sie fand in meiner Geschichte über streitende Geschwister eine Möglichkeit, über ihre Gefühle und die Trennung der Eltern zu reden. Alle hörten zu und ich hoffe immer, dass diese kleinen Momente auch ein bisschen trösten können.

In Stuttgart nahm meine letzte Lesung eine ganz andere Wendung – wir redeten über die Geschichten, die die Kinder selber schreiben und es wurde fast ein kleiner Workshop über Bücher daraus:
Wen braucht man alles, um ein Buch machen?
Welche Teile hat ein Buch?
Was lest ihr gerne? Und, und, und….

Ich bin schon gespannt, welchen Lauf meine nächste Lesung nehmen wird im Juli auf den Kirchberger Kinder-Literaturtagen, denn da werde ich zum ersten Mal öffentlich aus „Molly, Trappel und das Knack“ lesen.

Eine Autorinnen-Lesung ist also soviel mehr, als einfach nur ein Buch vorzulesen. Sie ist auch immer eine tolle Möglichkeit
– jede Menge Fragen zu beantworten
– übers Schreiben zu erzählen 
– mit Kindern zu basteln …. 

Neugierig geworden?

Ich gestalte meine Lesungen je nach Wunsch der Einladenden.

Wie alt sind die Zuhörer*innen? – Je nachdem ist eher mein Bilderbuch oder mein Vorlesebuch geeignet.

Was soll es außerdem geben? – Jede Geschichte bietet Möglichkeiten kreativ zu werden und gemeinsam etwas zu basteln oder zu malen.

Soll es mehr Input über das Schreiben und Büchermachen geben? – Ich kann aus erster Hand erzählen, was zum Handwerk gehört und wir machen einen kleinen Buch-Workshop daraus.

Und schwuppdiwupp sind 45 oder 60 Minuten vorbei und die Kinder flitzen raus mit roten Wangen, einem Stempel auf dem Handrücken oder einem Autogramm im Hausaufgabenheft – jedes Mal gibt es neue kreative Bitten und ich mache (fast) alles gerne mit.

Vielleicht demnächst auch bei euch im Kindergarten, in der Grundschule oder Bücherei? 

Schreibt mir doch einfach eine Mail. Ich freue mich immer über Post und schicke euch gerne ein individuelles Angebot.

Teile diesen Beitrag
close
Jonna Struwe Kinderbuchautorin - www.jonnastruwe.de/ - #mollytrappelunddasknack

Blog abonnieren

Bleib immer auf dem Laufenden, sobald ich etwas in der Rubrik "Aktuelles" veröffentliche

Ich sende keinen Spam! Erfahre mehr in meiner Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.